Geschlechtskrankheiten können jeden treffen – ja, auch Sie!

Geschlechtskrankheiten können jeden treffen – ja, auch Sie!

Mit Geschlechtskrankheiten haben Sie nichts am Hut? Seien Sie sich da nicht so sicher. Denn wussten Sie, dass Menschen sich Geschlechtskrankheiten auch völlig unverschuldet einfangen können, etwa in der Sauna oder bei engem Hautkontakt mit einer infizierten Person? Geschlechtskrankheiten können also wirklich jeden treffen, genauso wie ein simpler Schnupfen!

Was wissen Sie über Geschlechtskrankheiten?

HIV hat sich mittlerweile einen Weg in unser Bewusstsein gebahnt.

Doch während die Ansteckungszahlen zurückgehen, breiten sich andere Geschlechtskrankheiten aus.

Und obwohl diese für die meisten von uns viel relevanter sind als HIV, herrscht hier großes Unwissen.

1. Chlamydien

Chlamydien werden durch das Bakterium Chlamydia trachomatis verursacht und gehören weltweit zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten. Unbehandelte Chlamydien-Infektionen können zu Unfruchtbarkeit führen.

2. Gonorrhoe (Tripper)

Gonorrhoe bzw. Tripper wird durch das Bakterium Neisseria gonorrhoeae verursacht und kann Infektionen in den Genitalien, im Rektum und im Rachen auslösen. Eine unbehandelte Tripper-Infektion kann das Risiko für eine HIV-Infektion erhöhen.  

3. Trichomoniasis

Trichomoniasis wird durch den Parasiten Trichomonas vaginalis verursacht. Die häufigsten Symptome sind Scheidenausfluss, quälender Juckreiz, Schmerzen beim Wasserlassen oder ein unangenehmer Geruch. Unbehandelte Trichomoniasis kann das Risiko für eine HIV-Infektion erhöhen.

4. HIV

HIV schwächt das Immunsystem, indem es wichtige Zellen zerstört, die Krankheiten und Infektionen bekämpfen. Nach dem Verschwinden der ersten grippeähnlichen Symptome kommt es oft zu einer stillen Periode der Infektion, bevor sie zu AIDS fortschreitet. 

5. Syphilis

Syphilis wird durch das Bakterium Treponema pallidum verursacht. Ohne Behandlung kann Syphilis Herz, Gehirn und Nervensystem schädigen. Diese Schäden im Spätstadium sind dann meist irreversibel.

6. Herpes Simplex Virus Typ 2

Herpes Simplex Virus Typ 2 (HSV-2) ist für Genitalherpes verantwortlich. Rund 20% der Bevölkerung trägt das HSV-2 in sich. Obwohl Genitalherpes nicht heilbar ist, können schwere Phasen durch eine Behandlung verhindert werden.

7. Hepatitis C

Hepatitis C ist eine Leberinfektion, die durch das Hepatitis C Virus (HCV) verursacht wird. HCV wird hauptsächlich durch Nadeln oder Blutkontakt übertragen. Bei etwa 80% der infizierten Menschen kommt es bei ausbleibender Behandlung zu einer chronischen Hepatitis C, die bis zum Tod führen kann.

8. HPV

HPV wird durch das humane Papillomavirus verursacht und ist die weltweit am häufigsten diagnostizierte Geschlechtskrankheit. Bei zwölf HPV-Typen gilt es als sicher, dass sie das Risiko für Gebärmutterhalskrebs erhöhen, die wichtigsten sind HPV 16 und HPV 18.  

9. Mykoplasma

Mykoplasmen sind Bakterienzellen, die zu den kleinsten lebenden Organismen gehören. Eine Mykoplasmen-Infektion verursacht oftmals keine Symptome, weswegen diese lange unbemerkt und unbehandelt bleiben kann.

10. Ureaplasma

Ureaplasmen sind Bakterienzellen, die zu den kleinsten lebenden Organismen gehören. Eine Ureaplasmen-Infektion verursacht oftmals keine Symptome, weswegen diese lange unbemerkt und unbehandelt bleiben kann.

Frühzeitig erkennen

Der Ruf von Geschlechtskrankheiten ist meistens viel schlimmer als sie selbst. Denn nahezu alle Geschlechtskrankheiten sind gut behandelbar und sogar vollständig heilbar – wenn sie früh genug erkannt werden! Da viele Geschlechtskrankheiten keine oder nur uneindeutige Symptome haben, bleiben sie oft unbemerkt. So kann es dann zu chronischen Beschwerden und zu Unfruchtbarkeit kommen.

Demnächst: Verisana Geschlechtskrankheiten-Tests

Wussten Sie, dass die Infektion mit einer Geschlechtskrankheit, die Anfälligkeit für andere Geschlechtskrankheiten erhöhen kann?

In Kürze werden Sie die Möglichkeit haben, sich mit den Verisana Geschlechtskrankheiten Tests diskret und bequem von zu Hause testen zu lassen. Neben unseren Einzeltests (HIV Test, Syphilis Test und Hepatitis C Test) können Sie sich dann mit unseren Geschlechtskrankheitenrofilen auf mehrere, häufig gemeinsam auftretende Geschlechtskrankheiten testen lassen. Wir stellen dabei sicher, dass Ihre Privatsphäre besonders geschützt wird und alle Daten strengvertraulich behandelt werden.

___________________________________________________________________________________________________________

Wie beraten Sie gerne!

Sie haben weitere Fragen oder sind sich unsicher, welcher Test für Sie der Richtige ist?

Rufen Sie uns an unter 040 - 537976958 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@verisana.de