2 Bewertungen

Histaminintoleranz Test

49,95 inkl. 19 % MwSt.- Original Preis 49,95 zzgl. Versandkosten

Kategorie:

Mit dem Histaminintoleranz Test bestimmen wir Ihren Diaminooxidase-Wert mittels einer einfachen Blutprobe.

Das Enzym Diaminooxidase ( DAO) spielt eine entscheidende Rolle beim Abbau von Histamin.
Ist dieses Enzym nicht ausreichend vorhanden, kann der Körper das Histamin welches z.B. durch die Nahrung zugeführt worden ist, nicht richtig abbauen. Es folgen typische Beschwerden einer Histaminintoleranz.

Verfügbarkeit: Sofort lieferbar

Lieferzeit: 1-3 Werktage

  • Artikelbeschreibung
  • Getestet wird
  • Symptome
  • Anleitung Probenentnahme
  • Bewertungen
Artikelbeschreibung
Für wen ist der Histaminintoleranz Test geeignet?

Circa 1% der Europäer leiden an einer Histaminintoleranz. Histamin ist zwar ein vom Körper eigens produzierter Stoff, kann aber in höheren Mengen auch schädlich für den Körper sein. Histaminintoleranz ist eine im Laufe des Lebens erworbene Nahrungsunverträglichkeit, die sich nach dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel häufig in pseudoallergischen Reaktionen wie Magenkrämpfen, Durchfall, Erbrechen, Atemwegsbeschwerden, Kopfschmerzen und Herz-Kreislauf Problemen bemerkbar macht.

Das Enzym Diaminooxidase ( DAO) spielt eine entscheidende Rolle beim Abbau von Histamin.
Ist dieses Enzym nicht ausreichend vorhanden, kann der Körper das Histamin, welches z.B. durch die Nahrung zugeführt worden ist, nicht richtig abbauen.

Der Vorteil der Messung der Diaminooxidase ist, dass es sehr zuverlässige Ergebnisse zur Histaminintoleranz liefert. Zwar kann man den Histaminwert z.B. auch im Stuhl ermitteln, allerdings kann der Wert dort erhöht sein ( durch histaminreiche Lebensmittel ) ohne, dass man Probleme mit dem Abbau von Histamin hat. Wenn aber das DAO Enzym im Blut zu wenig vorhanden ist, bedeutet dies, dass der Körper tatsächlich Probleme hat, histaminreiche Nahrungsmittel abzubauen.

Wie funktioniert der Test?

Sie nehmen die Probe zu Hause ab, schicken sie an uns zurück und wir senden Ihnen Ihr Ergebnis mit Informationen zu Ihrem Diaminooxidase-Wert zu. Sie erfahren ob Ihre Werte im Normbereich liegen oder ob ein Mangel vorliegt.

Bitte beachten Sie, dass vor dem Test keine histaminarme Diät durchgeführt werden sollte. Ansonsten könnte ein falsch negatives Ergebnis entstehen. Aus dem Grund ist es wichtig, sich vor der Probenentnahme mindestens 10-14 Tage lang histaminhaltig zu ernähren.

Was enthält der Befund und wie geht es dann weiter?

Ihr Befund enthält detaillierte Informationen zu Ihrem Diaminooxidase-Wert und dazu, ob dieser normal oder zu niedrig ist (verglichen mit dem jeweiligen Referenzbereich für Ihre Altersgruppe). Diese Ergebnisse können Sie dann mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker besprechen, der Sie bezüglich des weiteren Vorgehens und zu den verschiedenen Therapiemöglichkeiten beraten kann.

Welche Hilfestellungen bekomme ich zu meinem Befund?

Wir empfehlen stets, die erhaltenen Ergebnisse mit einem erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker zu besprechen. Sollten Sie keinen Therapeuten haben, kontaktieren Sie uns gerne und wir bemühen uns den Kontakt zu einem Heilpraktiker in Ihrer Nähe herzustellen. Persönliche Therapieempfehlungen entwerfen wir als reines Labor leider nicht. Sollten Sie aber Verständnisfragen zu Ihrem Befund haben, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 040/ 53 79 76 958 oder per E-Mail an kontakt@verisana.de.

Getestet wird
Der Test analysiert die folgenden Werte:
  • Diaminooxidase
Diaminooxidase

Das Enzym Diaminooxidase ( DAO) spielt eine entscheidende Rolle bei der Abbau von Histamin.

Bei reduzierter Aktivität das Enzyms DAO, reichert sich Histamin im Blut an und kann somit verschiedenste Symptome hervorrufen wie:

– allergische Hautreaktionen (Nesselsucht)
– Atemwegsbeschwerden
– Durchfall, Erbrechen, Übelkeit
– Kopfschmerzen
– verstopfte oder laufende Nase
– Herzrasen

Nahrungsmittel, die bei einer Histaminintoleranz problematisch sein können:

– lang gereifter Käse
– Wurstwaren
– Alkohol
– Nüsse
– Tomate, Aubergine, Spinat
– Zitrusfrüchte
– Zusatzstoffe in Lebensmittel

Symptome
Bei welchen Symptomen ist ein Histaminintoleranz Test sinnvoll?
  • allergische Hautreaktionen wie Nesselsucht
  • Atemwegsbeschwerden
  • Durchfall, Erbrechen, Übelkeit
  • verstopfte oder laufende Nase
  • Herzrasen
  • Kopfschmerzen
Anleitung Probenentnahme
Allgemein

Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise vor der Probenentnahme vollständig durch.

Bitte beachten Sie, dass vor dem Test keine histaminarme Diät durchgeführt werden sollte. Ansonsten könnte ein falsch negatives Ergebnis entstehen. Aus dem Grund ist es wichtig, sich vor der Probenentnahme mindestens 10-14 Tage lang histaminhaltig zu ernähren.

Hier können Sie sich die Anleitung zur Probenentnahme herunterladen

Bewertungen
Kommentare
  1. Helena A.
    August 3, 2021

    Ich war so erleichtert als ich gesehen habe, dass dieser Test als Selbsttest möglich ist. Ich habe den Verdacht gehabt, dass ich eine Histaminintoleranz habe, habe ich allerdings erst in 4 Monaten einen Termin beim Allergologen gekriegt. Jetzt muss ich da nicht mehr hin, weil ich schon die Antwort weiß. Vielen Dank Verisana! 😊

  2. Matteo J.
    August 1, 2021

    Endlich haben meine Beschwerden einen Namen! Ich kann es definitiv weiterempfehlen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Haben Sie Fragen?

Hier sind einige der am häufigsten gestellten Fragen. Ist Ihre Frage nicht dabei? Kontaktieren Sie uns unter:

Ist Histamin nur in bestimmten Lebensmitteln oder Lebensmittelgruppen enthalten?

Nein, Histamin findet sich in fast allen Nahrungsmitteln zu einem gewissen Teil. Leider ziehen sich besonders histaminhaltigen Lebensmittel auch durch alle Nahrungsmittelgruppen. Egal ob Gemüse (Tomaten), Käse (Emmentaler), Wurstwaren (Salami), Fisch (Thunfisch) oder Alkohol (Rotwein). Daher setzt eine histaminarme Ernährung eine gründliche Recherche voraus.

Zeigt der Histaminintoleranztest auch eine Reaktion, wenn ich mich histaminfrei ernähre?

Nein, in den Tagen vor der Probenentnahme sollte man Histamin zu sich nehmen, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten.

Was sind biogene Amine und Histaminliberatoren?

Bei einer HIT sollte man am Anfang nicht nur histaminreiche Nahrungsmittel meiden, sondern auch solche, die die Aktivität des Enzyms DAO beeinflussen (sogenannte biogene Amine) und sogenannte Histaminliberatoren. Histaminliberatoren setzen das vom Körper gespeicherte körpereigene Histamin frei. Biogene Amine sind z.B. in Walnüssen, Cashewnüssen, Rohmilchkäse und Fisch enthalten. Histaminliberatoren sind u.a.: Bohnen, Hülsenfrüchte, Tomate, Ananas, Zitrusfrüchte, Erdbeeren oder Kakao.

Allgemeine Therapieempfehlungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Allg. Therapieempfehlungen hinzufügen

Complete Comprehensive Hormone Check test kit

29,00 €

In den Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.