Stoffwechselanalyse

Schnelleinstieg

  1. Stoffwechselanalyse Stoffwechselanalyse (149,45 EUR) Hier bestellen »

Essen Sie mit gutem Gewissen – das wünschen sich viele. Manche Menschen können viel essen, ohne zuzunehmen, andere brauchen Essen nur anzuschauen und es landet auf den Hüften. Je nachdem, was Sie für ein Stoffwechseltyp sind, ist ihr Bedarf an Fett, Eiweiss und Kohlenhydraten aber auch Mineralien und Vitaminen unterschiedlich. Sowohl der langsame als auch der schnelle Stoffwechseltyp lassen sich durch eine Ernährungsumstellung und die Zufuhr von Mineralien und Vitaminen anpassen. Wie sieht es mit Ihnen aus? Testen Sie Ihren Stoffwechsel und finden Sie heraus, ob Sie einen langsamen oder einen schnellen Stoffwechsel haben.

 

Woran erkennen Sie einen gestörten Stoffwechsel?


-Sie haben Schwierigkeiten abzunehmen, obwohl Sie eine Diät machen
-Sie nehmen zu, obwohl Sie nicht viel essen
-Sie nehmen zu, obwohl Sie Sport machen
-Sie haben nach einer Diät schnell das alte Gewicht wieder drauf (Jojo-Effekt)
-Sie nehmen nicht zu, obwohl Sie viel essen
-Sie treiben Sport, fühlen sich aber müde
-Sie treiben Sport, nehmen aber nicht ab
-Sie treiben Sport, nehmen aber keine Muskeln zu
-Sie fühlen sich müde, abgeschlagen, energielos
-Sie haben das Gefühl vorzeitig zu altern
-Sie empfinden sich stressanfälliger als andere
-Sie haben das Gefühl, dass Ihre Sexualität, Potenz, Orgasmusfähigkeit gestört ist
-Sie haben häufig kalte Hände, kalte Füße und eine kalte Nasenspitze

Falls Sie sich in den Symptomen wiederfinden, kann Ihnen eine Stoffwechselanalyse dabei helfen, die Ursache eines gestörten Stoffwechsels zu finden. Sie hilft die passenden Nahrungsmittel und Vitamine/Mineralien für Ihren individuellen Stoffwechseltyp ausfindig zu machen. Sie erfahren auch, welche Nahrungsmittel und Vitamine/Mineralien Ihren Stoffwechsel verlangsamen und Sie daher meiden sollten und welche ihn anregen.

Stoffwechselanalyse

Verisana untersucht Ihre Mineralien, Spurenelemente und Schwermetalle mittels einer Haarmineralanalyse.

Die dafür benötigte Haarprobe (Kopfhaare) kann ganz einfach zu Hause entnommen werden.

Im Preis sind das Testkit und die Laboranalyse enthalten.

 

Was erfahren Sie durch die Ergebnisse der Stoffwechselanalyse?

 

Musterbefund direkt downloaden (es öffnet sich ein neues Fenster)


Ein ganzheitliches Programm, das ihren Stoffwechsel analysiert und aufzeigt, warum ihr Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht ist.

Sie erhalten Informationen über:
- den Gesamtzustand Ihres Stoffwechsels (langsamer/schneller Stoffwechsel)
- Vorschläge über Nahrungsergänzung (sowohl darüber, was Sie nehmen oder meiden sollten)

- Lebensmittel, die Sie vermehrt oder vermindert zu sich nehmen sollten (stoffwechselgerechte Ernährung)
- die Arbeit Ihrer verschiedenen Drüsensysteme (Schilddrüse, Nebenniere, Geschlechtshormone), inklusive dem Erschöpfungsgrad Ihrer Nebenniere (Schilddrüsenüberfunktion/-unterfunktion; verminderte/gesteigerte Nebennierentätigkeit)
- den Zustand Ihrer Verdauung
- das Vorhandensein entzündlicher Prozesse (Entzündungen führen zu Wassereinlagerungen und dadurch steigt das Gewicht)
- die Verwertung von Eiweißen und Kohlenhydraten


Welchen Nutzen hat die Haarmineralanalyse für Sie?

Im Vergleich zu anderen Haarmineralanalysen erhalten Sie zusätzlich eine Aussage über:
- Mineralstoffdefizite und Schwermetallbelastung
- den Gesamtzustand Ihres Stoffwechsels (langsamer/schneller Stoffwechsel)
- die Arbeit Ihrer verschiedenen Drüsensysteme (Schilddrüse, Nebenniere, Geschlechtshormone), inklusive dem Erschöpfungsgrad Ihrer Nebenniere
- die Arbeit Ihres Immunsystems

- den Zustand Ihrer Verdauung
- das Vorhandensein entzündlicher Prozesse
- die Verwertung von Eiweißen und Kohlenhydraten

- die Belastung von Leber und Niere
- die Entgiftungsleistung Ihres Körpers – damit können oft auch versteckte Schwermetalle entdeckt werden
- Vorschläge über Nahrungsergänzung (sowohl darüber, was Sie nehmen als auch über das was Sie meiden sollten)
- Lebensmittel, die Sie vermehrt oder vermindert zu sich nehmen sollten

 

Was wird getestet?

Für die Stoffwechselanalyse werden folgende Mineralstoffe und toxische Metalle getestet und ins Verhältnis zueinander gesetzt. Dies erlaubt Aussagen über die Schilddrüsen- und Nebennierenleistung (die unseren Stoffwechsel maßgeblich beeinflussen): Calcium, Kalium, Natrium, Phosphor, Kupfer, Zink, Eisen, Mangan, Chrom, Selen, Bor, Kobalt, Molybdän, Schwefel, Antimon, Uran, Arsen, Beryllium, Quecksilber, Cadmium, Blei, Aluminium, Germanium, Barium, Wismut, Rubidium, Lithium, Nickel, Platin, Thallium, Vanadium, Strontium, Zinn, Titan, Wolfram, Zirkonium. 

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite