Glucomannan – das natürliche Figur-Wundermittel aus der Konjakwurzel?

Viele Menschen wünschen sich einen schlanken Körper, um sich optisch und gesundheitlich wohl zu fühlen. Dafür greifen sie auf unzählige Produkte wie zum Beispiel Yokebe oder Almased zurück. Ob diese Mittelchen aber halten, was sie versprechen, weiß keiner so richtig. Nun gibt es jedoch ein vielversprechendes Produkt, dessen Wirkung sogar von der EU bestätigt wurde: Glucomannan. Was es ist und was es kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Glucomannan?

Bei Glucomannan handelt es sich nicht um eine magische Substanz, sondern um einen wasserlöslichen Ballaststoff, der aus der Konjakwurzel gewonnen wird. Konjak ist sehr kalorienarm, enthält aber sehr viele lösliche Ballaststoffe (40%) und liefert mehr Glucomannane als andere Lebensmittel. Glucomannane sind also in der Lage viel Wasser an sich zu binden. Da Glucomannane aus der Konjakwurzel (einem Naturprodukt) hergestellt werden, beinhalten sie auch nicht die Nebenwirkungen anderer Abnehmprodukte.

©Verisana

Was kann Glucomannan?

Bei einer Tagesdosis von 3 Gramm trägt Glucomannan im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung zu Gewichtsverlust bei. Das ist wissenschaftlich durch zahlreiche verlässliche Studien nachgewiesen und ein von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zugelassener Health Claim.

Glucomannane:

  1. Sind Ballaststoffe und machen satt
  2. Senken den Appetit und mindern Heißhungerattacken
  3. Nehmen Fett aus der Nahrung auf und ermöglichen die Ausscheidung über den Stuhl
  4. Sind in der Lage den Cholesterinspiegel zu senken
  5. Helfen dabei den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Dadurch können einerseits Heißhungerattacken minimiert werden und zusätzlich kann einer Insulinresistenz entgegengewirkt werden
  6. Helfen dabei die Verdauung und Stuhlgänge zu regulieren
  7. Helfen die Darmflora aufzubauen. Glucomannane sind Futter für die „guten“ Darmbakterien, da sie als Ballaststoffe zu den Präbiotika zählen. Durch das Füttern von Bakterien, können sich diese im Darm vermehren und nachhaltig ansiedeln.
  8. Stärken die Darmschleimhaut, indem sie die Produktion kurzkettiger Fettsäuren im Darm fördern. Diese sind wichtig für eine gesunde Darmschleimhaut.

Mit Bio-Glucomannan tun Sie also nicht nur Ihrem Gewicht, sondern auch Ihrem Darm etwas Gutes!

Verzehrempfehlung

Glucomannan sollte drei Mal täglich à 2 Kapseln mindestens eine halbe Stunde vor der Mahlzeit mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden. Bitte schleichen Sie die Dosis langsam ein, damit der Darm sich auf die Gabe einstellen kann. Sie können mit einer Kapsel anfangen und sich 3-4 Tage steigern, bis Sie bei der angegebenen Dosis angelangt sind. Bei besonders empfindlichen Menschen kann es bei der Einnahme von Präbiotika zu Blähungen kommen. Sollte das der Fall sein, dann reduzieren Sie die Dosis bis Sie sich damit wohl fühlen. Der Darm wird sich nach einiger Zeit auch an das Präbiotikum gewöhnen. Dann können Sie die Dosis weiter steigern. Nehmen Sie Präbiotika nur gemäß der Tagesmenge ein, die auf dem Etikett angegeben wird.

Wer ohne falsche Erwartungshaltung an das Glucomannan herantritt und die entsprechenden Einnahmeempfehlungen beherzigt, kann seine Gewichtsreduktion mithilfe der Sättigungskapseln nachhaltig unterstützen. Allerdings sollte Sie auch hier Wert auf hochwertige Produkte legen.

Beitragsbild ©Fotolia, foxyliam

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.