Archiv für den Monat: Juni 2017

  • Blasenentzündungen natürlich behandeln – mit D-Mannose

    Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen – eine Blasenentzündung ist unangenehm! Das wissen Frauen. Das wissen Männer. Auch wenn letztere seltener davon betroffen sind. Meist werden Blasenentzündungen mit Antibiotika behandelt. Mit dem Ergebnis, dass die Blasenentzündung schnell verschwindet, aber oft genauso schnell wiederkommt. Der natürliche Weg ist daher in vielen Fällen deutlich sinnvoller.
  • Hormonungleichgewichte richtig behandeln!

    Die Einnahme von künstlichen Hormonen in den Wechseljahren lässt das Risiko für Brustkrebs, Infarkte und Schlaganfälle in die Höhe schnellen - das hat 2003 eine Studie der Women’s Health Initiative ergeben. Trotz bioidentischer Alternativen, die weniger Nebenwirkungen hervorrufen, bleiben Hormonbehandlungen äußerst fraglich, denn: Hormone sind oft nur das Symptom der Beschwerden! Wollen Sie also die wahre Ursache Ihres Problems ermitteln, dann sollten Sie ein „Stockwerk tiefer" suchen, im Stoffwechsel.
  • Kefir selber machen

    Eine hervorragende Methode zur Verbesserung des Nährwerts von Milch ist die Herstellung hausgemachten Kefirs. Neben nützlichen Bakterien und Pilzkulturen enthält Kefir Mineralstoffe und essenzielle Aminosäuren, die dem Körper mit heilender und pflegender Wirkung helfen.
  • Milch: Das weiße Gift?

    An kaum einem Nahrungsmittel scheiden sich die Gemüter so sehr wie an der Milch. Für die einen ist die weiße Flüssigkeit ein Lieferant wichtiger Nährstoffe und Spurenelemente, insbesondere Kalzium. Die Gegner hingegen erwidern, Milch bräuchten nur Säuglinge und dann sowieso nur die menschliche Muttermilch. Dass die Mehrheit im Erwachsenenalter eine Unverträglichkeit für den Milchzucker Laktose entwickelt, habe schon seinen Sinn. Milchfan oder entschiedener Gegner – wer hat die besseren Argumente?

4 Artikel