Ernährungs- und Gesundheitsblog von Verisana

  • Hormonungleichgewichte richtig behandeln!

    Die Einnahme von künstlichen Hormonen in den Wechseljahren lässt das Risiko für Brustkrebs, Infarkte und Schlaganfälle in die Höhe schnellen - das hat 2003 eine Studie der Women’s Health Initiative ergeben. Trotz bioidentischer Alternativen, die weniger Nebenwirkungen hervorrufen, bleiben Hormonbehandlungen äußerst fraglich, denn: Hormone sind oft nur das Symptom der Beschwerden! Wollen Sie also die wahre Ursache Ihres Problems ermitteln, dann sollten Sie ein „Stockwerk tiefer" suchen, im Stoffwechsel.
  • Kefir selber machen

    Eine hervorragende Methode zur Verbesserung des Nährwerts von Milch ist die Herstellung hausgemachten Kefirs. Neben nützlichen Bakterien und Pilzkulturen enthält Kefir Mineralstoffe und essenzielle Aminosäuren, die dem Körper mit heilender und pflegender Wirkung helfen.
  • Milch: Das weiße Gift?

    An kaum einem Nahrungsmittel scheiden sich die Gemüter so sehr wie an der Milch. Für die einen ist die weiße Flüssigkeit ein Lieferant wichtiger Nährstoffe und Spurenelemente, insbesondere Kalzium. Die Gegner hingegen erwidern, Milch bräuchten nur Säuglinge und dann sowieso nur die menschliche Muttermilch. Dass die Mehrheit im Erwachsenenalter eine Unverträglichkeit für den Milchzucker Laktose entwickelt, habe schon seinen Sinn. Milchfan oder entschiedener Gegner – wer hat die besseren Argumente?
  • Aufstehen. Entspannen. Genießen. Mit Overnight Oats!

    Wir wissen es doch alle: Die erste Mahlzeit des Tages ist wichtig, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen und mit Energie in den Tag zu starten. Aber wer nimmt sich schon morgens vor der Arbeit jeden Tag die Zeit, ein frisches und gesundes Frühstück vorzubereiten? Die Lösung: Overnight Oats. Die Haferflocken-Mahlzeiten wird am Vorabend zubereitet und dann über Nacht quellen gelassen. Die Ausrede, morgens keine Zeit zu haben, zählt also nicht mehr. Wir verraten euch unser absolutes Lieblingsrezept.
  • Wenn die Darmflora durch Antibiotika stirbt

    Billionen von Bakterien tummeln sich in uns, auf uns und um uns herum. Fast alle sind für uns harmlos, nur einige machen krank. Antibiotika werden zur Bekämpfung von bakteriellen Infektionen eingesetzt. Doch im Körper unterscheiden sie nicht zwischen „guten“ und „bösen“ Bakterien. Oft ist es deshalb sinnvoll, die Darmflora nicht erst nach der Antibiotikatherapie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, sondern bestenfalls schon währenddessen!
  • Vegan leben: Gesund oder ungesund?

    Über kaum ein Thema wird so unerbittlich diskutiert wie über Essgewohnheiten. Vor allem, wenn bestimmte Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen werden, um die Umwelt oder das Leben von Tieren zu schützen. Menschen, die sich vegan ernähren, gehen noch einen Schritt weiter: Sie verzichten nicht nur auf tierische Nahrungsmittel, sondern wollen auch Möbel, Kleidung und Kosmetik nur frei von Tierprodukten kaufen. Doch kann eine rein pflanzliche Kost den täglichen Nährstoffbedarf sicher decken?
  • Schilddrüsenunterfunktion – krank trotz bester Blutwerte?

    Die Schilddrüsenunterfunktion ist heutzutage bei Erwachsenen eines der am häufigsten auftretenden Gesundheitsprobleme. Einige haben bereits eine Diagnose und nehmen regelmäßig ihre Tabletten ein. Andere wiederum ahnen noch gar nicht, dass ihre Beschwerden eigentlich Symptome einer Unterfunktion sind und ihrem Körper nur Schilddrüsenhormone fehlen. Bluttests sind zur Feststellung einer Schilddrüsenunterfunktion nicht immer zuverlässig. Deshalb sind zusätzliche Tests mittels Haarmineralanalyse sehr zu empfehlen.
  • Abwehr aus dem Bauch heraus

    Spätestens seit dem Bestsellerbuch „Darm mit Charme“ ist uns bekannt: Der Darm kann mehr als nur Nahrung aufnehmen und verdauen! Mit einer Fläche von mehreren hundert Quadratmetern ist der Darm das größte Organ des Körpers und zählt zugleich auch zu den wichtigsten. Seit einiger Zeit steht außer Zweifel, dass er und seine Bakterien auch für das Immunsystem von großer Bedeutung sind – nahezu 80 % aller Immunzellen befinden sich im Darm. Ein starkes Immunsystem braucht also einen starken Darm – oder umgekehrt?
  • MSM – Der biologische Entzündungshemmer

    Ob Bronchitis, Arthritis, Multiple Sklerose oder Allergien – so unterschiedlich diese Krankheiten auch sind, sie alle entstehen auf dem Boden einer chronischen Entzündung. Chronische Entzündungskrankheiten können uns versteckt über Jahre Energie, mentalen Fokus und Lebensfreude rauben. MSM - Organischer Schwefel - bietet eine natürliche Möglichkeit, Entzündungen erfolgreich zu bekämpfen und ist damit eine optimale Alternative zu synthetischen Entzündungshemmern.
  • Die Warburg-Hypothese – Krebs entsteht ohne Sauerstoff

    Otto Heinrich Warburg zählt zu den großen Biochemikern des 20. Jahrhunderts. Seine Hypothese zum Wachstum bereits bestehender Krebszellen, die sogenannte Warburg-Hypothese, ist ein Klassiker der medizinischen Grundlagenforschung. Sie wurde trotz intensiver Anstrengungen nie überzeugend widerlegt, aber ebenso wenig hinreichend bewiesen und akzeptiert. Sie könnte dennoch Ausgangspunkt für neue Ansätze in der Krebsbehandlung sein.

Items 1 to 10 of 31 total

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4